Brandschutzinformationen

Hinweise vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

In Teilen Deutschlands besteht aufgrund der hohen Temperaturen eine erhöhte Waldbrandgefahr.

Eine Übersicht über die aktuelle Gefahrenlage in Ihrer Region können Sie beim DWD abrufen: Waldbrandgefahr

Folgende Regeln sollten Sie zudem bei erhöhter Waldbrandgefahr beachten:

  • Entzünden Sie keinesfalls Feuer im Wald.
  • Rauchen Sie nicht im Wald.
  • Lassen Sie keine Glasflaschen im Wald liegen. Durch den Brennglaseffekt kann ein Brand entstehen.
  • Stellen Sie Fahrzeuge nur auf ausgewiesenen und befestigten Flächen außerhalb des Waldes ab. Sonst können durch erhitzte Teile eines abgestellten Fahrzeugs, wie etwa dem Auspuff, Brände entstehen.
  • Wenn Sie einen Brand im Wald entdecken, rufen Sie sofort die Feuerwehr unter der Nummer 112.

          Weitere Hinweise finden Sie außerdem im Faltblatt „Waldbrand“.

 

Landkreis-Haßberge. Es ist für die Betroffenen ein schlechter Jahresanfang, wenn sich in das Läuten der Neujahrsglocken, der schrille Ton der Feuerwehrsirenen und die durchdringenden Signale des Martinshorns der Feuerwehr mischen. Immer wieder sind Brände, die durch Leichtfertigkeit und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ausgelöst werden Anlass für Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst.

 

Bundesweiter Aktionstag informiert über kostengünstige Lebensretter

Deutschlands Feuerwehren informieren unter dem Motto „Freitag, der 13. wird Ihr Glückstag sein“ am Freitag, 13. August, mit einem bundesweiten Aktionstag über Rauchwarnmelder. „Hunderte Menschen könnten jedes Jahr einen Brand zu Hause überleben, wenn sie durch Rauchmelder rechtzeitig gewarnt worden wären“, sagt Alfons Weinzierl, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern e.V. (LFV Bayern).

Jedem Neugeborenen in der Stadt Hofheim i.UFr. einen Rauchmelder

 

Bei einem Brandschutzerziehungsforum an der Feuerwehrschule in Würzburg, hörten Karlheinz Vollert und Thomas Nicklaus von ähnlichen Aktionen, die in der Operpfalz und im LKR. Würzburg schon weit verbreitet sind. Wir waren von dieser Idee sehr begeistert und stellten gleich einen Antrag beim der Stadt Hofheim i.UFr..

 

rrl_logo

 

Häufige Ursache für Wohnungsbrände: Elektrogeräte

Tipps zur Verhütung von Bränden

  

Im Haushalt herrscht Routine. Auch wer normalerweise vorsichtig und verantwortungsbewusst handelt, vergisst gelegentlich, sich noch einmal zu vergewissern, dass alle Gefahrenquellen ausgeschaltet sind. Das gilt bei so alltäglichen Dingen wie beim Umgang mit Elektrogeräten, beim Handwerken oder aber im heimischen Büro.

Seite 1 von 2